Dr. Bernhard Menapace - Slogan
Startseite > Häufige Fragen > Versiegelung der Zähne

Versiegelung der Zähne

Unsere Seitenzähne haben Einziehungen auf der Kaufläche ("Fissuren"). Diese sind Schwachstellen. Es kann hier leichter zu Karies kommen. Versiegeln stellt eine guten Schutz dar.

Dabei werden die Fissuren zuerst gereinigt und dann mit einem speziellen Kunststoff ausgegossen.

Fissuren

Unsere Backen-Zähne haben im Bereich der Kauflächen mehr oder weniger tiefe und schmale Einziehungen, die so genannten Fissuren. Hier können sich Bakterien besonders leicht festsetzen, da die Reinigung erschwert ist. Dadurch steigt das lokale Risiko für Karies aber auch die Bakterienbelastung für die gesamte Mundhöhle (Paradontitis...).

Besonders gefährdet sind:

  • Jungendliche Zähne.
  • Die ersten Mahlzähne ("6er"), da diese gerne für Milchzähne angesehen werden.
  • Zähne mit besonders tiefen Fissuren (Vererbung).
  • Patienten mit allgemein erhöhtem Kariesrisiko (Ernährung, Krankheiten wie "Zuckerkrankheit" etc., Vererbung).

Versiegelung der Zähne als Kariesschutz

Als Gegenmaßnahme wird heute das Versiegeln dieser Bereiche empfohlen. Dabei werden diese Stellen zuerst gründlich mit einem sog. Pulverstrahlgerät gereinigt und eventuell minimal erweitert. Nachfolgend werden sie mit einem speziellen Versiegelungskunststoff verschlossen.

Wann soll versiegelt werden (Alter)

Günstigster Zeitpunkt: 1 – 2 Jahre nach dem Durchbruch der bleibenden Zähne. Grundsätzlich kann aber in jedem Lebensalter versiegelt werden.

Die Haltbarkeit beträgt viele Jahre. Einzelne abgenutzte bzw. defekte Stellen können jederzeit nachversiegelt werden. Front- und Milchzähne werden nur in seltenen Ausnahmefällen versiegelt.

Unterstützung der Mundhygiene

Diese Maßnahmen können die Wirkung einer guten häuslichen Mundhygiene nicht ersetzten sondern nur unterstützen.

Montag bis Donnerstag

08:00 - 12:00
13:00 - 16:00

Telefonische Terminvereinbarung

Linzer Gasse 27
5020 Salzburg

+43 662 871356

Anreise

Startseite > Häufige Fragen > Versiegelung der Zähne